Servicezeiten: Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 Uhr | Sa. 9:00 - 14:00 Uhr | Service & Hilfe ReiseBlog

Last Minute Urlaub: Kreta

...per Mausklick entdecken!

Im Bild per Klicken & Ziehen Panorama bewundern, per Kompass drehen. Falls vorhanden: Pfeilsymbole erlauben Standortwechsel.

TOP Hotels

Zu allen Angeboten

Kreta ist die größte griechische Insel und die fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Sie zeichnet sich durch ihre Gebirgsketten und den dadurch fruchtbaren Hochebenen und tiefen Schluchten aus – ein landschaftliches Highlight! Lange Strände im Norden sind ein Touristenmagnet an ca. 300 Sonnenschein-Tagen im Jahr. Viele Naturschutzgebiete prägen außerdem das Landschaftsbild Kretas, so kommen auch Wanderer, Freeclimber und Pflanzenkundler auf ihre Kosten. Wer das urige sucht, der wird an der Westküste das typische Kreta kennen lernen. Wer eher Wert auf einen guten all inclusive Urlaub legt, der wird an der Ostküste bestimmt das Hotel seiner Wahl finden. Kreta für alle!

Last Minute Kreta: Insidertipps

1. Elafonisi

Die kleine Insel am südwestlichen Zipfel Kretas ist ein absolut sehenswertes Highlight bei jedem Kreta-Besuch. Durch eine schmale Sandbank ist sie mit Kreta verbunden. Hier sind tolle Bademöglichkeiten an einem besonderen Strand geboten, denn durch kleine Muschelteile ist er rosa gefärbt. Wenn Sie die Insel erreichen, dies ist nur bei ruhiger See möglich, können Sie über einen Trampelpfad zum Leuchtturm wandern und haben von der Anhöhe einen traumhaften Ausblick!

2. Palmenstrand von Vai

Der Strand liegt an der Ostküste Kretas. Die kretische Dattelpalme bildet hier den größten natürlichen Palmenhain Europas. Mitte der 70er Jahre wurde er bei Rucksacktouristen aus ganz Europa bekannt und entwickelte sich zum chaotischen Zeltplatz, woraufhin der Ort Vai zum Naturschutzgebiet erklärt und eingezäunt wurde. Danach erlebte der Palmenstrand seinen zweiten „Run“ und ist seitdem mit mehreren Tausend Besuchern in jedem Har eine touristische Hochburg und auch bei Tauchern und Schnorchlern sehr beliebt.

3. Ierapetra

Ierapetra liegt nicht nur an der schmalsten Stelle Kretas sondern ist auch die südlichste Stadt Europas. Von der Süd- bis hin zur Nordküste sind es hier nur 12km Luftlinie. Das Klima hier gehört zu den wärmsten Kretas, durch den zum Teil stürmischen Nordwind wird die Hitze in der Stadt im Sommer oft gemildert. Von hier aus fahren im Sommer Touristenboote zur unbewohnten Kalksandinsel Chrysi, ein sehr exotischer Platz, der als südlichster Naturschutzpark Europas gilt.

Sehenswürdigkeiten

Chania Kreta, Griechenland

Chania

Die schöne Stadt Chania liegt an der Nordküste Kretas und ist mit ihren 53.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt nach Heraklion. Die gut erhaltene venezianische Altstadt dürfen Kreta-Urlauber auf keinen Fall versäumen. Sehenswert in der Altstadt sind die Reste der Stadtmauern aus dem 16. Jahrhundert. Wer nach dem Sightseeing ein wenig ausruhen will, findet im venezianischen Hafen sicherlich eine Gelegenheit zum Essen und Gucken. Die Promenade am Hafen ist ein beliebter Treffpunkt, den sich vor allem abends kein Besucher entgehen lassen sollte.

Knossos Kreta, Griechenland

Knossos

Knossos war ein antiker Ort auf Kreta. Bekannt ist er vor allem durch den Palast von Knossos, der der größte minoische Palast auf Kreta ist. Wie fast alle Paläste wurde er zwischen 1750 und 1700 v.Chr. durch ein schweres Erdbeben zerstört und bald danach wieder aufgebaut. Mittlerweile zählt Knossos als wichtigste archäologische Ausgrabungsstätte der Insel und ist nicht nur für geschichtsinteressierte Touristen ein Highlight!

Samaria Schlucht Kreta, Griechenland

Samaria-Schlucht

Die Schlucht gilt als längste Schlucht Europas und ist einer der touristischen Höhepunkte Kretas. Während der sommerlichen Hochsaison durchwandern bis zu 4000 Menschen täglich die Schlucht. Sie wird gesäumt von bis zu 600 m hohen senkrechten Felswänden, die an der engsten Stelle der Schlucht, an der sogenannten „eisernen Pforte“ einen Durchlass von lediglich drei bis vier Metern gewähren.

Hafen Malia Kreta, Griechenland

Malia

Das Städtchen Malia mit seinem typischen griechischen Dorfplatz liegt ca. 30 km östlich von Heraklion. In der Hochsaison herrscht hier ein recht fröhliches und ungezwungenes Urlaubstreiben, viele Bars, Pubs und Diskotheken finden sich hier. Die Strände sind wegen ihren guten Bademöglichkeiten beliebt, die 16 km lange Bucht vor dem Ort bietet einige der besten Strände der Insel. Hier gibt es unzählige Wassersportmöglichkeiten.

Heraklion Kreta, Griechenland

Heraklion

Heraklion ist die fünftgrößte Stadt von ganz Griechenland. Heute leben 130.000 Menschen in der kretischen Hauptstadt im Norden der Insel. Sie ist zwar das Urlauberzentrum Nr.1, das touristische Leben beschränkt sich aber auf wenige Straßenzüge. Daneben hat Heraklion viel Charme und Atmosphäre bewahrt. Sehenswert ist in der Stadt neben dem Hafenkastell der Morosini-Brunnen und die Markuskirche. Wer abends gut essen will, findet etliche Tavernen am Hafen und rund um den El Greco Park.

Rethymon Kreta, Griechenland

Rethymnon

Im Nordwesten an der Nordküste der Insel gelegen, ist Rethymnon mit fast 25.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Kretas und eines der touristischen Zentren der Insel. Besucher finden hier alles: Einen 15 km langen Sandstrand, empfehlenswerte Restaurants und Hotels, vor allem aber jede Menge Sehenswürdigkeiten. Rethymnon hat venezianische und türkische Züge in größerem Umfang behalten als andere Städte auf Kreta. Die Hauptattraktion ist ohne Frage die geschlossene Altstadt unterhalb der alles überragenden Festung im Norden der Stadt.

Traumstrände

Amoudara Beach, Kreta Griechenland

Amoudara Beach

Die herrlichen Sandstrände an der Küste von Amoudara laden zu ausgedehnten Strandtagen ein. Egal ob Sie mit der Familie Sandburgen bauen möchten, ein Bad in den warmen Fluten des Mittelmeeres nehmen möchten oder den entspannenden Klang der Wellen genießen möchten – sonnenhungrige Urlauber finden mit Sicherheit ein passendes Plätzchen!

Plakias Strand, Kreta

Plakias

Der Strand von Plakias im Süden der Insel ist ca. 1,5 km lang, aus feinem Kies und ist umgeben von üppiger Vegetation. Hier tummeln sich sportaktive Individual-Urlauber. Unweit des Strandes gibt es einige Felsformationen, die Ziel für Freeclimber sind. Baden, Schwimmen und auch Tauchen ist in Plakias wunderbar möglich und vor allem im heissen Sommer ein erfrischendes Vergnügen.

Home/Startseite