Servicezeiten: Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 Uhr | Sa. 9:00 - 14:00 Uhr | Service & Hilfe ReiseBlog

Last Minute Tansania - Zanzibar

...per Mausklick entdecken!

Im Bild per Klicken & Ziehen Panorama bewundern, per Kompass drehen. Falls vorhanden: Pfeilsymbole erlauben Standortwechsel.

TOP Hotels

Zu den Angeboten

Sansibar - die Trauminsel im Indischen Ozean

Sansibar ist ein halbautonomer Teilstaat von Tansania in Ostafrika. Es besteht aus 2 Hauptinseln mit insgesamt mehr als 1 Million Einwohnern, diese sind unterschiedlicher, ethnischer Herkunft und unterhalten sich hauptsächlich auf Swahili, aber auch Englisch ist Amtssprache. Touristen landen auf dem Zanzibar International Airport und stellen  fest: Ein Hauch von exotischen Düften liegt in der Luft und die Sehnsucht nach dem tropischen Paradies wird sofort geweckt. Die wechselhafte Geschichte der Insel spiegelt sich in den verwinkelten Gassen, arabischen Häuser, märchenhaften Palästen und bunten Märkten wider. Das Rauschen des glitzernden Ozeans an den traumhaften Tropenstränden sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Liebergleich Insidertipps:

Cholo Bar

Die berühmte Bar wurde von einem legendären Piraten erschaffen und liegt an der Westküste der Insel. Hier finden regelmäßig die sogenannten „Mondscheinfeste“ statt.

Die Besucher werden mit Booten an geheime Orte gebracht, wo bis zum Morgen getanzt und gefeiert wird.

Palastmuseum des Sultans

Ein Highlight für geschichtsinteressierte Touristen! Das weiße Gebäude wurde gegen Ende des 18. Jahrhunderts für die Familie des Sultans errichtet. Ab 1911 war es die offizielle Residenz des Sultans von Sansibar und befindet sich in der Altstadt von Sansibar-Stadt.

Besichtigung eines Dhaus

Ein einmaliges Erlebnis ist die Besichtigung dieses traditionellen Holzschiffes. Noch heute verkehren die Boote auf den alten Handelsrouten. Noch immer werden sie ohne moderne Werkzeuge gebaut, ganz ohne Motor oder Metallteile, wirklich ein Highlight auf Ihrer Reise!

Tower Top Restaurant

Die Dachterrasse des 236 Hurumzi Hotels in Stone Town beherbergt ein kleines, stilvolles Restaurant mit Blick über die Dächer der Altstadt. Ein Dinner bekommt man umgerechnet für ca. 20 €. Ohne eine Reservierung vorab haben Sie allerdings schlechte Karten!

The Rock Restaurant

Das Restaurant "The Rock" ist eines der spektakulärsten Restaurants auf Sansibar! Das Restaurant befindet sich auf einem Felsen mitten im Meer. Genießen Sie frisch gegrillte Meeresfrüchte und fischen Fisch in einmaliger Atmosphäre!

Cheetah’s Rock

Cheetah’s Rock ist ein einzigartiger Ort, wo Menschen und Tiere direkt miteinander agieren. Es ist nicht vergleichbar mit einem Zoo oder einem Tierpark, es ist etwas Magisches. Hier nehmen Sie unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause. Die Philosophie: dem Menschen sensibel das Leben der Wildtiere näher zu bringen und diese auch interaktiv und persönlich kennenzulernen. Pro Tag werden maximal 15 Personen zu den Tieren gelangen, dies vermittelt einen noch näheren Kontakt zu Tieren wie dem handzahmen Affen Cheetah, dem weißen Löwen Arsla, dem talentierten Zebra Chaka und vielen mehr.

Forodhani Gardens

Dies bezeichnet die abendliche Flaniermeile von Stonetown. Gar- und Grillküchen werden jeden Abend zum Sonnenuntergang in Position gebracht. Man findet hier ein gigantisches Angebot an frischen Fischen und lokalen Spezialitäten wie Calamari, Hummer, Mishikaki, Chapatis und Samosas, Besucher und Einheimische sind gleichermaßen begeistert! Ein Abendessen vom Feinsten kostet nur wenige Shilling und währenddessen kann man den Anblick der Dhows und den Sonnenuntergang genießen.

Sehenswürdigkeiten auf Sansibar

Stonetown, Sansibar

Stone Town

Der bekannteste Stadtteil der Inselhauptstadt gilt seit 2000 als Weltkulturerbe. Die Häuser wurden meist aus Korallenstein gebaut. Das Flair des späten 19. Jahrhunderts prägt auch heute noch die Gebäude, die jedoch meist schon bessere Tage gesehen haben. Oftmals fehlt der Regierung das Geld zur Renovierung und so sind ehemals prunkvolle Gebäude dem Zerfall ausgeliefert. Hier befindet sich auch der Hafen der Stadt, wo die Fähren Richtung Tansania ablegen.

Sansibar

Darajani Bazaar

Einen Besuch des Marktes und der Markthalle an der Creek Road lohnt sich auf jeden Fall. Er ermöglicht den Besuchern einen hautnahen und unverfälschten Eindruck des Lebens und des Miteinanders der Einheimischen. Fisch, Gemüse und Gewürze werden von den Händlern lautstark angeboten, ein wirklich farbenfroher und lebhafter Markt!

Mafia, Tansania

Mafia

Die südlichste der zum Archipel „Sansibar“ gehörenden Inseln im Indischen Ozean liegt 25 km östlich vom Flussdelta des Rufiji River und besteht aus Büschen, Baobabs, Palmen, Obstbäumen und Mangroven. Die kleine Insel ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler, denn sie ist von Korallenriffen umgeben. Die Unterwasserwelt wird vom Mafia Island Marine Parks geschützt. Viele kleine Inseln sind von hier aus zu erreichen. Vor allem die Chole-Bucht im Südteil der Inseln mit Sandbänken und tropischem Strand lädt zum Baden ein. Walhaie, Buckelwale und Flughunde zählen zu den hier lebenden Tieren.

Home / Startseite