Servicezeiten: Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 Uhr | Sa. 9:00 - 14:00 Uhr | Service & Hilfe ReiseBlog

Last Minute Urlaub auf Teneriffa

...per Mausklick entdecken!

Im Bild per Klicken & Ziehen Panorama bewundern, per Kompass drehen. Falls vorhanden: Pfeilsymbole erlauben Standortwechsel.

TOP Hotels

Zu allen Angeboten

Vor Millionen Jahren durch unterseeische Vulkanausbrüche entstanden, blieb lange Zeit „unentdeckt“. Erste Erwähnungen der Kanaren-Inseln gehen auf die Antike um 1.000 vor Christus zurück. Besiedelt ist der Archipel seit etwa 900 vor Christus. Die Ureinwohner der Insel waren die Guanchen, was übersetzt „Mensch Teneriffas“ heißt. Sie stammen von nordafrikanischen Berberstämmen ab und lebten jahrhundertelang fernab jeder Zivilisation. 
Was hat die spanische Vulkaninsel alles zu bieten? Auf Teneriffa kommt Jeder auf seine Kosten. Ob sonnenhungrige Strandurlauber, aktive Wassersportler, Naturliebhaber und Wanderer. Auch für Radsportler hält Teneriffa atemberaubende Touren bereit.  Oder bestaunen Sie, bei einem Bummel durch die tollen Altstädte die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Teneriffas. Das alles via Last Minute Urlaub auf Teneriffa erleben.

Teneriffa: Insidertipps

1. El Médano

El Médano ist eine der weltbesten Destinationen für Wind- und Kitesurfen. Hier weht das ganze Jahr über ein starker Wind, was schon der Grund für zahlreiche internationale Surf-Wettbewerbe war. Trotzallem hat der Ort nichts von seiner Gemütlichkeit verloren. Kleine Bars und Fischlokale, schmale Gassen und Promenaden.

2. Cueva del Viento

Als vor 27.000 Jahren der Pico Viejo, der zweithöchste Vulkan neben dem Teide, dreimal ausgebrochen ist, erstarrte die Lava beim Herunterfließen zu drei Röhren in drei verschiedenen Ebenen. Eine dieser drei Röhren ist 18km lang und damit die größte Vulkanröhre der Europäischen Union und die viertlängste derartige Höhle auf der ganzen Welt.

3. Siam Park

Europas größter Wasserpark, der weltweit beste Wasservergnügungspark, die größte künstliche Welle der Welt – unglaubliche 185.000 Hektar groß und im thailändischen Stil gehaltenen. Unbedingt besuchen.

4. Loro Park

Der erst kürzlich zum schönsten Zoo Europas gewählte Loro Parque ist ein Muss für Teneriffa. Endstanden in den 70er Jahren als kleiner Papageienpark hat sich der Park zu einer Anlage mit der mittlerweile größten Papageien-Sammlung der Welt entwickelt. 350 verschiedene Papageienarten beherbergt der Park. Neben den Papageien kann man jedoch auch Seelöwen,  Delphine, Orcas, Haie  und Pinguine bestaunen.

Sehenswürdigkeiten

Guimar Pyramiden, Teneriffa

Pyramiden von Güimar

Geheimnisvolle rechteckige pyramidenförmige Terrassenbauten geben den Wissenschaftlern auf der ganzen Welt immer noch zahlreiche Rätsel auf. Wer hat sie erbaut? Urvölker in okkulter Verherrlichung der Götter, Astronomen oder gar Außerirdische? Entdecken Sie diese Einzigartige Sehenswürdigkeit und lassen Sie sich in Ihren Bann ziehen.

Los Gigantes, Teneriffa Spanien

Los Gigantes

Los Alcantilados de Los Gigantes” sind die zweithöchsten Klippen in ganz Europa. 500 Meter hoch ragen diese monumentalen Felswände fast senkrecht aus dem tosenden Meer. Von den Ureinwohnern “Höllenmauern” genannt, sollten sie ursprünglich unerwünschte Eindringlinge abhalten, auf die Insel zu gelangen.

Masca, Teneriffa Spanien

Masca

Abgeschieden von jeglicher Zivilisation, nur durch eine enge Straße voller Serpentinen erreichbar, liegt dieses winzige Dorf oberhalb der gleichnamigen Masca-Schlucht (“Barranco de Masca”). Etwa 100 Einwohner leben in dem malerischen Ort mit atemberaubender Aussicht. Genießen Sie das ursprüngliche Teneriffa!

Taganana, Teneriffa Spanien

Taganana

Auf steilen Klippen mit einem atemberaubenden Blick auf den Ozean thront Taganana an der Nordspitze von Teneriffa. Wildromantische Strand- und Felslandschaften, Terrassenfelder, typische historische kanarische Architektur – das Städtchen inmitten des Anaga-Gebirges ist wirklich ein Ausflug wert! 1501 wurde es gegründet und gehört damit zu den ältesten Städten auf ganz Teneriffa. Unter anderem beherbergt es eine der ersten Kirchen der Insel, die für ihr wertvolles Triptychon im Gebetsraum bekannt ist .

Teide Nationalpark, Teneriffa Spanien

Teide Nationalpark

Die Guanchen, die Ureinwohner Teneriffas, nannten ihn “Echeyde”, was soviel wie Hölle heißt. Für sie war es ein Ort des Bösen, an dem dunkle Mächte lauern. Heute ist “El Teide” mit seinen 3718 Metern der höchste Berg Spaniens und der dritthöchste Inselvulkan der Welt. Der Teide ist ein beliebtes Wandergebiet und bietet fantastische Aussichten über Teneriffa und den Atlantik!

La Laguna, Teneriffa Spanien

La Laguna

La Laguna ist die ehemalige Hauptstadt von Teneriffa und noch immer eine der größten Städte der Insel. Die Altstadt von La Laguna ist mit den vielen Kirchen und alten Häusern besonders sehenswert und gehört dem Unseco Weltkulturerbe an. Am besten können Sie La Laguna zu Fuß erkunden. Starten Sie an der Plaza del Adelantado, werfen Sie einen Blick auf das Rathaus und decken Sie sich in der Markthalle mit frischen Lebensmitteln ein.

Home / Startseite

<<< Eine Seite zurück