Servicezeiten: Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 Uhr | Sa. 9:00 - 14:00 Uhr | Service & Hilfe ReiseBlog

Oahu

Lanikai Beach, Oahu Hawaii

Oahu, Hawaiis zauberhafte Hauptinsel

Wer nach Hawaii reist, kommt an Oahu kaum vorbei, denn hier befindet sich auch die Hauptstadt Honolulu und der Honolulu Airport, auf dem die internationalen Flüge landen. Viele Reiseführer und Internetportale reduzieren Oahu auf die Hauptstadt und die Touristenhochburg Waikiki, doch die Insel hat deutlich mehr zu bieten!

Die Südseemetropole Honolulu

Der erste Blick auf Honolulu nach der Landung ist nicht unbedingt das, was man mitten in der Südsee erwartet. Großstadtdschungel, Hochhäuser, Lärm und Rush Hour. Honolulu ist das wirtschaftliche und politische Zentrum Hawaiis und obendrein ein Dreh- und Angelpunkt, von dem aus die Airlines den gesamten Pazifikraum bedienen.

Im Osten von Honolulu befindet sich Waikiki. Früher war dieses Dorf der königlichen Familie zum Baden und Flanieren vorbehalten, heute ist es die Touristenhochburg Hawaiis. Ruhe und Erholung findet man hier kaum, doch wer den Trubel liebt, wird in Waikiki nicht enttäuscht. Am östlichen Ende von Waikiki Beach ragt ein imposanter Krater auf, der 232m hohe Diamond Head. Er besteht aus Tuffstein mit glitzernden Calcit-Einsprengseln. Früher hielt man diese Einsprengsel für Diamanten, was dem Berg seinen Namen verlieh. Vom Gipfel des Diamond Head hat man eine hervorragende Aussicht über den Großraum Honolulu und die blaue See.

Westlich von Honolulu liegt Pearl Harbor. Der amerikanische Flottenstützpunkt erlangte traurige Berühmtheit, als die japanischen Streitkräfte ihn am 7. Dezember 1941 aus der Luft angriffen und damit den Kriegseintritt der USA bewirkten. Noch heute ist Pearl Harbor ein Militärstützpunkt. Besucher können sich in Teilen des Geländes umsehen und im Visitor Center mehr über die Geschichte des Standortes und die Kriegsabläufe erfahren.

Mit dem Mietwagen die Insel erkunden

Oahu verfügt zwar über ein gut ausgebautes Netz öffentlicher Verkehrsmittel, doch wenn Sie den Großraum Honolulu hinter sich lassen wollen, ist ein Mietwagen die bessere Wahl.

Einige Straßen auf Oahu sind an sich schon Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel der Nuuana Pali Drive, der auf einem kleinen Umweg Honolulu und Kailua verbindet. Abseits des vielbefahrenen Highways führt die kleinere Straße durch dicht bewachsenen Urwald. Nur ein paar hundert Meter von der Straße entfernt, versteckt hinter einem dichten Bambuswald, stehen die Kaniakapupu Ruinen. Diese verfallenen, fast mystisch anmutenden Überreste waren einst das Sommerhaus von König Kamehameha III. Der Rückzugsort wurde 1847 erbaut und schon wenige Jahrzehnte später wieder aufgegeben. Hierher verirren sich nur wenige Touristen, manchmal hat man das Gefühl, seit über hundert Jahren der erste Mensch zu sein, der diese Ruinen betritt.

Traumstrände für die ganze Familie

Der Nuuana Pali Drive führt weiter an einem viel besuchten Aussichtspunkt vorbei in das Städtchen Kailua. Der Kailua Beach scheint endlos lang und das flache Wasser unendlich türkis. Gerade für Familien mit Kindern ist Kailua Beach ideal, denn er ist sicher und überschaubar. Hier können große und kleine Abenteurer schnorcheln und auch tauchen oder surfen lernen

Fortgeschrittene Surfer können ihr Glück in den legendären Wellen des North Shore versuchen. Hier treffen sich in den Wintermonaten Weltklasse-Surfer, im Sommer ist das Meer ruhiger und lädt auch weniger Talentierte zum Wellenreiten ein.

Mehr als nur ein Flughafen

Die gesamte Küste von Oahu ist von traumhaften Stränden und spektakulären Klippen gesäumt. Wer mehr als nur einen kurzen Zwischenstopp in Oahu einplant, kann mit dem Mietwagen die Insel erkunden und sich von den immer neuen Highlights verzaubern lassen. Das Landesinnere ist nicht weniger atemberaubend, aber doch ganz anders. Nur einen Steinwurf vom Strand entfernt ragen die grünen Hänge der erloschenen Vulkane auf. Die Insel ist von Wanderwegen durchzogen, die durch Urwälder und an kleinen Flüssen entlang zu wunderschönen Wasserfällen führen. Es lohnt sich also, Oahu nicht nur als Start- und Endpunkt einer Hawaii-Rundreise zu betrachten, sondern die Hauptinsel auch über die Stadtgrenzen Honolulus hinaus kennen zu lernen.

Home / Startseite

<<< Eine Seite zurück