Servicezeiten: Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 Uhr | Sa. 9:00 - 14:00 Uhr | Service & Hilfe ReiseBlog

Santorin - Insel der Sehnsucht

„Der kreativste Künstler ist die Natur.“ Die Insel Santorin bestätigt eindrucksvoll diese These. Hier trifft Naturgewalt auf Naturschönheit.

Lava, Sand und Meer - Natur pur

Spitze Kraterränder, endlos lange Canyons, die sich durch Kakteen- und Weinfelder schlängeln, prägen die Landschaft. Lava in unzähligen Farbkompositionen von Rot, Braun, Grau und Anthrazit lassen die Umgebung in immer neuen Tönen erstrahlen. Das tiefblaue Meer umtost die steil abfallenden Ufer und umspült große Lavabrocken im dunklen, grobkieseligen Sand. Unaufhörlich gräbt es sich weiter in die Bimssteinwände und nagt an den in Jahrtausenden entstandenen Höhlen. An anderen Stellen plätschert das glasklare Wasser gegen ein sanft abfallendes, feinsandiges Ufer. Gegensätze, die die bizarre Schönheit der Insel unterstreichen. Eine beeindruckende Kulisse, die die Natur in Jahrtausenden erschaffen hat.

Faszinierende Inselarchitektur und einzigartiges Lebensgefühl

Die Bewohner Santorins haben mit ihrer ausgefallenen Bauweise das naturgewaltige Bühnenbild um ein weiteres Element ergänzt: Strahlend weißgekalkte Häuser ziehen sich wie Bänder entlang der Kraterränder und fließen mancherorts kaskadenförmig die Vulkanwände hinunter. Bisweilen sind die Häuser schwindelerregend bis an die steil abfallenden Klippen gebaut. Die engen, verwinkelten Gassen erinnern an ein Labyrinth, das vor Sonne und Sturm schützt. Die Häuser schmiegen sich eng verschachtelt aneinander und die schmalen Steinsträßchen führen steil bergauf und bergab. Maultiertreiber bieten lautstark ihre Dienste an, denn nur zu Fuß oder per Maultier lassen sich die Dörfer erkunden. Es gibt viel zu entdecken: Die Kirchen mit ihren blauen Kuppeln sind oftmals ein Kleinod und werden von den Einwohnern liebevoll in Stand gehalten. Vorbei geht es an mit Wein und bunten Blüten berankten Häusern. Immer wieder gibt es kleine Läden und Galerien, die traditionelles Kunsthandwerk anbieten. Santorin ist eine der wenigen griechischen Inseln, auf der noch qualitativ hochwertige Souvenirs hergestellt werden. Viele Künstler und Kunsthandwerker haben hier ihre Werkstätten und Ateliers. Mit einem schattigen Plätzchen und mit Panoramablick über das azurblaue Meer locken traditionelle Kaffeehäuser mit duftendem griechischen Mokka oder einem kühlen santorinischen Wein. Angesichts einer solchen Kulisse sind Stress und Hektik vergessen!

Das Naturschauspiel ist vollends perfekt, wenn abends die Natur die Regie übernimmt und die Insel im Glanz der Sonne erst pink und dann golden erstrahlen lässt. Eine magische Szenerie, die Santorin zu einem Ort der Sehnsucht verzaubert.

Home/Startseite